FCP X: Wie kann ich Lücken (Gaps) einsetzen?

fcpx_icon

Wer schon länger mit FCP X arbeitet, wird sich fragen: “Was will er uns damit sagen?” Zur Erklärung, viele die mit den “alten” Programmen wie “FCP 7”, “Adobe Premiere”, oder “Avid Media Composer” schneiden, werden immer ganz hibbelig, wenn sie keine Lücken zwischen den Clips lassen können. (Scheint irgendetwas mit Weltanschauung zu tun zu haben.) Wie dem auch sei, natürlich kann man auch mit FCP X Lücken zwischen den Clips lassen. Es gibt dafür mehrere Möglichkeiten, zwei möchte ich hier kurz zeigen, damit die sprichwörtliche liebe Seele ihre Ruhe hat.

Mit dem Positionswerkzeug

Einfach über die Auswahl der Werkzeuge “Position” auswählen (siehe Abbildung) oder das Tastaturkürzel “P” benutzen. Dann kann man jeden Clip einfach an eine beliebige, leere Stelle der Timeline ziehen und FCP X füllt den den Bereich zwischen dem Ende des letzten Clips und dem Beginn des neuen Clips mit einer Lücke (Gap).

Abb. FCP X Position Tool

FCP X Position Tool

Bonus: Wenn man den Clip mit diesem Werkzeug auf einen bereits vorhandenen Clip in der Timeline zieht, dann wird der Clip in der Timeline durch den neuen Clip genau an dieser Stelle überschrieben. Alternativ kann man natürlich auch einen “connected Clip” erzeugen.

Per Tastaturkürzel (⌥-W)

Wer einfach nur schnell Lücken (Gaps) erzeugen möchte, kann dies auch einfach mit dem Tastaturkürzel “⌥-W” erledigen. Am Ende eines Clips einfach “⌥-W” eingeben und ein dreisekündiger Gap wird angehängt.

Wenn man den “Skimmer” in einen Clip zieht (siehe Abbildung)

Abb. Timeline ohne Gap

Timeline ohne Gap

und dann ⌥-W betätigt, setzt FCP X einen dreisekündigen Gap an dieser Stelle in den Clip ein (siehe Abbildung).

Abb. Clip mit Gap

Clip mit Gap

Fazit

Wer seine Lücken braucht, bekommt sie also selbstverständlich auch in FCP X.

Ich ziehe es allerdings vor, wenn ich einen bestimmten Clip noch nicht bekommen haben sollte, die konfigurierbaren “Platzhalter” zu benutzen. Dann bekomme ich beim Herausschreiben der Tests keine Schwarzblenden, sondern eben die Platzhalter angezeigt (siehe Abbildung). Das erspart mir “…und hier käme jetzt die Einstellung mit…”, das ist aber Geschmackssache.

Abb. FCP X Platzhalter

FCP X Platzhalter

Happy editing. 😉

Final Cut Pro X im App Store ansehen (Partnerlink).

Speak Your Mind

*